NRW Open in Leverkusen

Leverkusen. An den diesjährigen NRW Open im Taekwondo nahm der Polizeisportverein Jahn Solingen e.V. mit 9 Sportlern (10 Starts) teil und verbuchte bei tropischen Temperaturen sensationelle Ergebnisse.

Die Goldmedaille gewannen überragend Josefine Naglo, Lenard Kettenbach, Hanna Emily Rama und Leon Krämer im Paarlauf, Benjamin Paul und Leon Krämer. Über Silber freuten sich Sebastian Rößing und Hanna Emily Rama im Einzellauf, wohingegen Emilia Breuer und Florian Kollender über die Bronzemedaille jubelten. Davide Lantieri, der an diesem Tag sein Turnierdebüt bestritt, setzte sich gleich einmal auf den dritten Platz in seiner stark besetzten Klasse.

Das Team unter Tobias Zanchetta bewies an diesem Tag einen unvergleichlichen Zusammenhalt und reiste mit einer unglaublichen Ausbeute von 5 Gold-, 2 Silber- und 3 Bronzemedaillen heim.

Zanchetta betont nach dem erfolgreichen Tag: „Wir freuen uns auf jede erkämpfte Medaille. Durch die derzeitigen Konstellationen und Altersklassen befinden wir uns fast bei all unseren Sportlern im Umbruch. Entweder müssen neue Formen gelernt werden oder wir befinden uns aufgrund des Alters oder einer neuen Graduierung in einer anderen Klasse. Mich freut es, dass unsere Sportler die Trainingsmethoden so gut annehmen und es auf den Meisterschaften umsetzen.“