IN DER HEUTIGE ZEIT IMMER WICHTIGER

Mit dem Hosinsul (= die Selbstverteidigung) ist die Selbstverteidigung gegen unbewaffnete und bewaffnete, gegenwärtige, rechtswidrige Angriffe gemeint. Wichtig ist hierbei, dass bei der Verteidigung die erforderliche „Verhältnismäßigkeit“ eingehalten wird. Diese besagt, dass die Abwehr der Art des Angriffes entsprechen muss. Ziel der Selbstverteidigung ist es dem Schüler die Techniken so beizubringen, dass er in der Lage ist, sich schnellstmöglich gegen unbewaffnete Angriffe (z. B. Festhalten, Umklammerungen, Angriffe durch mehrere Gegner) und bewaffnete Angriffe (z.B. mit einem Messer, Stock, Baseballschläger) zu verteidigen ohne, wenn möglich, selbst Schaden zu erleiden. Trotzdem sollte immer das mildeste geeignete Mittel eingesetzt werden, um dem Gegner den geringsten Schaden zuzufügen.