3. Platz für Poomsae-Team

Veröffentlicht von Polizeisportverein Jahn Solingen e.V. am

Wuppertal. Am Samstag, den 10.02.2018 machte sich ein 10-köpfiges Poomsae-Team des Polizeisportverein Jahn Solingen e.V. auf den Weg zum 1. Nachwuchsturnier in das naheliegende Wuppertal. Das von der Nordrhein-Westfälischen Taekwondo Union ausgerichtete Poomsae-Turnier war mit über 300 Startern gut besucht und bot deshalb beste Turnieratmosphäre.

Demnach freuten sich am Ende des Tages gleich sieben (!) Solinger Sportler über die heiß begehrte Goldmedaille: Celina Wintz, Benjamin Paul, Florian Kollender, Josefine Naglo, Carmela Pizzati sowie Lenard Kettenbach und das Family-Pärchen Sharon Cottone und Carmela Pizzati. Bronze sicherten sich souverän Niklas Herweg und Sharon Cottone. Beeindruckend war sicherlich auch, dass sich Raquel Cottone von insgesamt 23 Kontrahenten und einen sehr souveränen 4. Rang platzierte, nachdem die junge Schülerin fast bis zum Ende an der Spitze stand. Emilia Breuer setzte sich am Ende auf Platz 7 in einer sehr stark besetzten Gruppe.

Emotional war hier aber noch lange kein Ende gesetzt. Das Team unter Tobias Zanchetta galt als eines der besten Vereine des Turnier. Dies bedeutete Platz 3 plus Mannschaftspokal in der Vereinswertung.

„Ein unglaubliches Gefühl – einfach unvergesslich. Ich bin bin überwältigt von diesem Ergebnis. Wir haben uns sehr lange für dieses Turnier vorbereitet. Wir haben uns fest vorgenommen, noch detaillierter zu trainieren. Das ist uns gelungen – das zeigt auch dieses überwältigende Ergebnis,“ teilte Zanchetta mit und fährt fort: „Ich bedanke mich bei meinen zwei Co-Coaches, Anja Herweg und Sebastian Jeschkeit, den tollen Eltern im Team und den Sportlern für das entgegengebrachte Vertrauen und der Unterstützung.

Kategorien: Allgemein